Dynamics 365 und Common Data Service im Team

Februar 26, 2018 / Bots, AI, Cognition / Business Solutions / Dynamics 365 / Office 365 December 12, 2018


Dynamics 365 deckt aus der Box schon vieles ab. Wenn Sie genaues wissen wollen, dann buchen Sie einfach eine Demo bei uns.

Falls der Umfang aus der Box dennoch nicht ausreicht, dann kann man seit letztem Jahr mit PowerApps und Flow recht einfach Custom Apps mit Dynamics zu integrieren.

Common Data Service

Die allgemeine Idee eines Common Data Service ist die cloudbasierte Bereitstellung vollständigen Dynamics 365 Datenmodells. Dieses kann skalierbar und erweiterbar auch durch Office 365, Power BI und 3rd Party Apps dazu genutzt werden, Daten unkompliziert zwischen den Apps auszutauschen.

Damit können nun auf einfache Weise Daten aus unterschiedlichsten Standorten, Abteilungen und Anwendungen zusammengebracht werden.

Da die Zugriffsdienste durch Azure Functions abgebildet werden, findet der Aufruf der Datenzugriffe zwar von Client Anwendungen statt, die Ausführung der Zugriffe erfolgt jedoch mit den sicher geschützten Cloudfunktionen.

Durch diesen Ansatz sind selbst sehr einfachen Clientanwendungen durch diese Architektur vollständige geschützt und sicher, wie z.B. aus PowerApps, Flow oder Anwendungen, die das Common Data Service SDK nutzen.

Einfache Apps mit PowerApps & Flow

Der einfachste Weg, um zu starten, ist die Nutzung von fertigen Flow Definitionen aus dem Flow Verzeichnis.

Etwas umfassendere Anwendungen können dann z.B. mit dem PowerApps Studio, umgesetzt werden, in dem man eine App z.B. von Daten erzeugen lässt und dabei als Datenquelle die Common Data Services nutzt.

Anspruchsvollere Lösungen mit Skybow Solutions

Um weiterführende Anwendungen für Office 365 umzusetzen bietet sich das Skybow Solution Studio an, das alle Werkzeuge mitbringt, um auch ohne Programmierung sehr umfassende Anwendungen zu erstellen.

Im Vergleich mit PowerApps liefert das Skybow Solution Studios nicht nur wesentlich mehr Funktionalität und Gestaltungsmöglichkeiten, sondern beherrscht auch Transportketten, um Apps von der Idee über verschiedene Umgebungen bis hin zu Verkaufsplattformen zu verteilen. Selbst die Abrechnung selbst erstellter Anwendungen ist bei Skybow verfügbar.

Da Skybow Custom Code erlaubt ist es einfach, erstellte Lösungen nahtlos mit Common Data Service und Dynamics 365 Lösungen zu integrieren.

Grenzenlose Anpassungen durch

Custom Development

Natürlich stehen auch „echten“ Entwicklern mit Visual Studio und TFS alle Möglichkeiten uneingeschränkt zur Verfügung.

Für uns sind insbesondere die Integration von cognitiven Diensten, Machine Learning, Data Science und Power BI die Grundlage für ganz neue Möglichkeiten in Marketing, Sales, Projektierung und Fieldservices.

Fazit

Nie zuvor war es so einfach, Daten über Anwendungsgrenzen hinweg konsistent und synchron zu halten.

Selbst ohne Machine Learning und Cognition liefert das anstehende Dynamics Spring Release 2018 viele funktionale Weiterentwicklungen (unified Interface, umfassende Verbesserungen in den Marketing Funktionen, weiter verbesserter Integration mit SharePoint und LinkedIn) und mausert sich zu einer perfekten Daten- und Prozess-Drehscheibe im Unternehmen.

Wir sind gespannt, was wir dieses Jahr noch alles sehen werden. Was sind für Sie die spannendsten Features in diesem Jahr?