Dynamics 365 Business Central - Erste Eindrücke

April 9, 2018 / Dynamics 365 December 12, 2018


Kostenfreie Demo

Der Einstieg in Dynamics 365 Business Central war einfach. Kurz „dynamics business central“ gegoogelt – und dann auf der Landing Page den „Start free“ Button geklickt.

Bevor man dann seine Registrierung zur kostenfreien Trial startet, hat man noch die Möglichkeit, gezielt eines der in der Zwischenzeit erschlagend vielen Module auszuwählen.

Mit dem Spring 2018 Update sind nun alle Module bei Bedarf im Backend über den Common Data Service transparent miteinander verbunden.

Erster optischer Eindruck

Wer CRM-Modul kennt, findet zwar bei Dynamics Business Central auch ein Dashboard als Startbildschirm – aber das Look & Feel ist ziemlich anders. Vom derzeit im Rollout befindlichen Unified Interface ist das erst einmal ziemlich weit weg.

Schönheit ist immer Geschmackssache, aber der erste Eindruck in der Demo ist eher, dass das System aufgrund der Menü-, Daten- und Chart-Flut unübersichtlich erscheint.

Erster Funktionaler Eindruck

Neben der unterschiedlichen Optik wird auch schnell klar, dass Dynamics Business Central ein funktionales Monster ist, das nicht einfach mal schnell eingeführt ist – auch wenn das Demo-Setup in wenigen Minuten einschließlich Testdaten erledigt war.

Das ist keine negative Wertung – nur eine Feststellung.

Im Verlauf des weiteren Tests beeindruckt das System dann mit einer wirklich vollständigen Prozesskette von A-Z, mit Workflows, Portalanbindung, Online Payment und mehr und liefert eine sehr komplette ‚All-In-One‘ Lösung für Unternehmen, die eine nahtlose ERP Prozesskette suchen.

Zielgruppen

Wer wirklich von der Plattform profitieren möchte, sollte in jedem Fall die Buchhaltung im eigenen Haus machen wollen und das auch können.

Das sind vermutlich eher Unternehmen mit 25+ Mitarbeitern oder wesentlich grösser.

Wer bereits Dynamics 365 CRM oder eines der anderen Dynamics 365 Module – wie Projekt-Service Automation, Customer Service, Field-Service, Marketing oder Talent-Management nutzt, der profitiert von der Möglichkeit, die bestehenden Module nun um vollständiges Finanz- und Zahlungs-Management erweitern zu können.

Nächste Schritte

Wir haben unseren Dynamics 365 Schwerpunkt im Customizing und der Integration der Module CRM, Marketing, Customer Service mit Office 365, Bots, Power BI und Custom Development – für uns ist Business Central also auch neu.

Wir untersuchen das Modul deshalb weiter und schreiben in weiteren Posts, welche Erfahrungen wir dabei sammeln. Weiterhin arbeiten wir auch an aktuellen Posts zu den aktualisierten und zum Teil sehr umfassend überarbeiteten Modulen CRM, Marketing und Talent-Management.